Gemütlich geht auch auf dem Boden :)

Ich bin schwer verliebt! - in dieses unglaublich bequeme Sitzkissen. Und auch mein Rücken dankt es mir auch sehr ;)

Das Leben bei uns zuhause spielt sich doch recht viel auf dem Boden ab. Zum Einen wegen dem kleine Spielezwerg: "Kannst du mit mir spiiiiielen?" Große Kinderaugen und ein verschmitzes Lächeln, wer kann da schon Nein sagen. Zum Anderen sitze ich aber auch sonst ganz gerne auf dem Boden, z.B. weil da grad so schön die Sonne rein scheint oder nutze es als zusätzliche Sitzgelegenheit bei Besuch (denn manchmal kommt mehr als es Sitzgelegenheiten gibt :D)

Deshalb zeige ich heute mein für mich selbstentworfenes Sitzkissen aus Gobelin-Stoff (Oberseite) und eigentlich Taschenstoff (Seitenwand). Gobelin-Stoff ist sehr stabil und fast unverwüstlich, Der Taschenstoff hat den großen Vorteil, dass er schon verstärtk und abgesteppt ist, sodass ich mir diesen Schritt sparen konnte.

Auf der Unerseite habe ich einen Roten stabilen Stoff aus der Restekiste verwendet und einen Reißverschluss eingenäht.

Da ich das Kissen mit Dinkelspreu füllen wollte und ich es zudem immer sehr praktisch finde wenn die Dinge waschbar sind, habe ich aus Stoffresten auch noch ein Innenkissen genäht, ebenfalls mit Reißverschluss (aber einem ganz kleinen) damit bei Bedarf Dinkelspreu nachgefüllt werden kann.

Dinkelspreu ist ein Abfallprodukt, sozusagen die Hüllen der Dinkelkörner, die in der Mühle übrig bleiben. Eine nachhaltige Möglichkeit zu Sitzkissenfüllung wie ich finde. Und tatsächlich noch bequemer als ich es mir vorgestellt hab :)

Allerdings würde ich immer empfehlen mit Innenkissen zu arbeiten, da das Dinkelspreu doch ziemlich staubt, durch 2 Stoffschichten kommt jedoch nichts raus.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Maria (Donnerstag, 24 März 2016 20:01)

    Hallo!

    Ich mag Dinkelkissen auch sehr gerne, ich finde sie fühlen sich auch voll gut an. Der Tipp mit dem Innenkissen ist auf jeden Fall gut. Nicht nur wegen dem Waschen sondern auch wegen dem Staub. Dinkelspelzen stauben schon ein wenig mit der Zeit.

    Danke fürs Verlinken zu EiNaB!

    lg
    Maria

  • #2

    Änna (Freitag, 25 März 2016 08:55)

    Vielen Danke Maria, auch für die linkparty ;)
    Viele Grüße
    Änna

  • #3

    Esther (Dienstag, 29 März 2016 22:19)

    Eine wunderbare Idee! Ich habe hier noch 2 volle Kisten mit Styroporkügelchen... ich glaube, jetzt weiß ich, wofür ich die verwende :D

    LG, Esther

  • #4

    Änna (Dienstag, 29 März 2016 22:52)

    Liebe Esther, freut mich wenn du ne Idee bekommen hast, ich schau vorbei wenns soweit ist :)
    Viele Grüße
    Änna