Ein Herz für Taschen- statt Tüten

Zumindest mit viel Fantasie ist es ein Herz :D Es ist auf jeden Fall etwas, das mir am Herzen liegt. Ich versuche schon lange, das Verwenden von Plastiktüten wo es geht zu vermeiden. Es ist so unnötig, wie diese unsre Umwelt belasten und verschmutzen. Um mir dies noch einfacher zu machen, habe ich heute im Rahmen des "vergessene Taschen-eBooks Sew-Along" von Fabulatoria endlich (gefühlt seit 2 Jahren geplant) eine faltbare Einkaufstasche genäht- Auf den aller aller letzten Drücker. Manchmal brauche ich offensichtlich den Druck. Danke Fabulatoria dafür!

Der Schnitt ist ein kostenloses Tutorial von I Love JoJuJanna und ich finde die Idee super, dass sie klein "zusammenknüllbar" ist und so immer in der Handtasche dabei sein kann, für spontane Einkäufe, oder wenns mal wieder mehr wird als geplant, soll ja vorkommen ;)

Dabei habe ich das Innenfutter eines alten kaputten Mantels von mir upgecycelt. Vorteil von diesem Futterstoff ist, dass er eshr dünn und leicht, aber trotzdem stabil ist. Den Rest des Mantels habe ich selbtverständlich auch weiter verarbeitet, das entstandene Stück zeige ich euch bei gelegenheit auch noch ;)

Weil ich manchmal ziemlich faul bin abe ich mich für Gurtband als Träger entschieden. Kordel ran und ratzt.fatz, ist die Tasche auch schon fertig! Tolles, schnelles Projekt, super zur Resteverarbeitung oder auch zum Verschenken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Fabulatoria (Samstag, 19 September 2015 12:55)

    Einen tollen feinen Einkaufsbeutel hast du da genäht <3 Super, dass du dafür das Innenfutter eines Mantels recyclet hast, das ist doppelte Müllvermeidung ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

  • #2

    Änna (Montag, 21 September 2015 22:19)

    Danke liebe Carmen,
    Stimmt, doppelte müllvermeidung! Finde ich super. Viele grüße Änna