Schlafsackparade

Heute komme ich endlich mal wieder zum bloggen und deshalb gibt es gleich 3 Schlafsäcke zu sehen:

Pucksack nach eigenem Schnitt

Minisommerschlafsack nach eigenem Schnitt

Gefütterter Schlafsack nach dem Burda Schnitt 9635 mit einigen Änderungen


Der Pucksack ist aus Außen- und Innensack genäht, welche mit einem Bündchen verbunden werden.

Der Mini-Schlafsack und der blaue Schlafsack sind nach dem selben Prinzip genäht mit Innen- und Außenstoff und einem Reißverschluß an der Seite. Ich finde der Reißverschluß darf gerne etwas länger sein, damit man ihn bei Bedarf weit aufklappen und das Zwergenkind schlafend hineinlegen kann. Zu dem blauen Schlafsack (übrigens mein aller aller erstes Nähwerk) habe ich hier noch einige Details:

Eine kleine Tasche an der Vorderseite für den Kuschelhasen oder den Schnuller oder was man sonst so gebrauchen kann. Hätte nach dem Schnittmuster eigentlich rund werden sollen, hab ich damals aber noch nicht hinbekommen und eigentlich finde ich die Tasche eckig mit Spitze auch ganz vorzeigbar.

Als Knöpfe habe ich mich für klassische annähbare Druckknöpfe entschieden. Da das auf der Rückseite echt doof aussieht und ich mich sowieso total in diese Sterneknöpfe verliebt habe kamen die auch noch drauf.

Nachdem sich herausgestellt hat, dass mein Zwerg auch im Winter noch in den Schlafsack passen würde mussten dringend Ärmel her. Nachträglich lassen die sich aber nicht so toll annähen und da man sie ja in der Übergangszeit doch auch noch nicht immer braucht kam ich auf die Idee, die Ärmel zum Anknöpfen zu nähen.

Dafür habe ich die Ärmel einzeln doppelt genäht und an den oberen Rand Druckknöpfe gemacht. Um diese an den Schlafsack zu Knöpfen habe ich Innen in die Armausschnitte sozusagen Knopfleisten eingenäht.Hierfür zunächst den Ausschnitt messen und einen Streifen Stoff als Tunnel rechts auf rechts zusammen nähen und wenden. Dann einfach aufnähen. Fertig. Von Außen sieht man dann nur eine dezente Naht.

Durch die größer gewählte Größe (68) und die Ärmelerweiterung konnten wir den Schlafsack das ganze erste Jahr nutzen. Schön, wenn ein Werk so lange Verwendung findet!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ulrike Pägelow (Dienstag, 14 Juli 2015 21:02)

    Hallo....
    ich bin begeistert von deinen Schlafsäcken;-)
    Ich habe auch die Burda Serie 9635 und möchte ein Schlafsack für mein Neffen nähen... Die Schnittmuster sind schon parat aber mein Problem ist nur das ich die Anleitung nicht mehr habe... nach meinem Umzug ist einiges verschwunden :-( Und ohne kann ich es nicht. Hast du Sie noch und wärst du so nett und könntest sie mir per mail schicken?
    LG Ulrike

  • #2

    byaenna (Mittwoch, 15 Juli 2015 18:36)

    Liebe Ulrike, freut mich sehr dass dir meine Schlafsäcke gefallen :) steckt viel liebe und Arbeit drin.
    Mit der Anleitung kann ich dir leider nicht weiter helfen, da ich nie nach Anleitung nähe und mein nähtisch sowieso überquillt hebe ich sie nicht auf.. Sorry!